Sparkreis2kl
KWK-Infozentrum
Spritzölkühlung W

Einige KWK Anlagen besitzen Einstellmöglichkeiten des Schmierölverbrauch, so wie hier am Beispiel eines “Dachs”. Die unterhalb des Schalldämpfers befindliche Spritzöldüse ( externe Spritzölkühlung ) kann mit verschiedenen Schrauben aktiviert, deaktiviert oder reduziert werden.

Die Kühlung des Kolbenbodens erfolgt “spritzölgekühlt”, aus der Düse schießt Motoröl auf die Rückseite des Kolbens. Nachteil ist, das eine gewisse Ungleichverteilung der Kühlung Spannungen im Kolbenboden erzeugt und ein gewisser Verzug des Material möglich ist.

Während der Wärmeeintrag gleichmäßig auf der Vorderseite des Kolbenbodens erfolgt, erfolgt der Wärmeaustrag durch das Schmieröl Mittig, wenngleich die Wärmeübertragung im Kolbenboden weitgehend ausgleichend wirkt.

Das Thermomanagement ist hier optimal gelöst, eine weitere Optimierung ist nicht wirtschaftlich.

 Elektrobauteile in KWK Anlagen 

  Warum Abgaswege Reinigung bei KWK Anlagen notwendig sind

Links

Datenschutz

Kontakt

© Copyright 2000 - KWK-Infozentrum.Info - 44789 Bochum, Drusenbergstrasse 86

Impressum