Sparkreis2kl
KWK-Infozentrum

Ladestation für Elektrofahrzeuge

Da Elektrofahrzeuge in der Regel an der Wohnung geladen werden soll, müssen dort entsprechende Ladestationen zur Verfügung stehen. An einer normalen Steckdose dauert der Ladevorgang viel zu lange. Eigenerzeugungsbetreiber verwenden natürlich möglichst viel selbst erzeugten Strom zum laden.

Ladestation für Elektrofahrzeuge 250
Ladestation E-Fahrzeuge in F 250

Derartige Wandladestationen vermögen in wenigen Stunden das Fahrzeug zu 80 % “voll zu laden”, so das z.B. nach einem Arbeitstag, das Fahrzeug Abends wieder fast voll geladen zur Verfügung steht.

Die kleine auch “Wallbox” genannte im Bild links zu sehende Wandladestation hat ein Ladestrom von 20 A bei 230 A, also 4,6 kW für kleine Elektrofahrzeuge bzw. längere Ladezeiten.

Deutlich besser als eine Haushaltssteckdose ( Schukosteckdose oder CEE Steckdose ), hier besteht auch imemr die Gefahr von Schmorschäden durch die hohe Stromentnahme und den in der Regel normalen Leitungsquerschnitten von 1,5 qmm.

Öffentliche Ladestationen wie im Bild links bieten die Möglichkeit auch außerhalb des Wohnort nach oder voll zu laden.

Links

Datenschutz

Kontakt

© Copyright 2000 - KWK-Infozentrum.Info - 44789 Bochum, Drusenbergstrasse 86

Impressum